Angezeigt: 1 - 27 von 27 ERGEBNISSEN

Doha – Imitation of Life

Was ist das absolute Gegenteil von Indien? Ich werde es in ein paar Stunden finden. In Doha, der Hauptstadt von Katar. Einem der reichsten Länder der Erde. Grösste Erdgasreserven der Welt. Reich. Unendlich reich.   Abschied Aber ich bin immer noch hier, das TukTuk zur Metrostation in Richtung Flughafen nimmt eben Fahrt auf, es ist …

Delhi – Another Day in Paradise

Oh, yes think twice, it’s just another dayFor you and me in paradiseOh, yes think twice, it’s just another dayFor you, you and me in paradiseJust think about it, just think about it … Ich bin kein grosser Fan von Phil Collins, aber einige seiner besten Songs gehören in jede Bestenliste. Beispielsweise Another Day in …

Delhi – Das hässliche Gesicht

Wenn die Götter uns bestrafen wollen, erhören sie unsere Gebete. Eine Weisheit, die immer dann präsent wird, wenn die Erhörung der Gebete an ihr Ende kommt. Wenn man einsieht, dass alles Schöne, Aufregende, Interessante unausweichlich dem Schluss entgegensteuert. So geht es mir heute, an diesem Morgen, der wie jeden Tag erst grau, dann weiss, dann …

Jaipur – Der Palast der Winde

Jaipur ist nicht nur unterhaltsam und witzig, sondern auch ein Monstrum. Es ist die Stadt mit den meisten ausländischen Touristen, was angesichts der besonderen Highlights nicht überraschend ist. Aber es leben in der Zwischenzeit eben auch über 3 Millionen Menschen hier, die Luft ist verpestet von den Abgasen der tausenden von Bussen, Motorrädern, Rikschas und …

Jaipur – Love and Kisses

Wenn es darum geht, Schlauheit und Entschlossenheit für ein erfolgreiches Geschäft einzusetzen, sind die diesbezüglichen Talente der Inder unerreicht. Aber die heutige Anekdote, genannt Love and Kisses, stellt den absoluten Höhepunkt aller Charaden dar. Aber dazu später. Denn jetzt gilt es erst mal, knapp 350 Kilometer im Government Bus, also geschätzte 8 Stunden von Bikaner …

Bikaner – Die Wüste droht

„Brothers and sisters, the time has come for each amd everyone of you to decide whether you are gonna be the problem or whether you are gonna be the solution. You must choose, brothers, you must choose. It takes five seconds, five seconds a decision, five seconds to realize your purpose here on the planet. …

Jodhpur – die blaue Stadt

Mal sehen, ob die erste von Rajasthans farbigen Städten tatsächlich so blau ist, wie behauptet wird. Jodhpur – die blaue Stadt. Oder handelt es sich wieder mal um einen Trick, mehr Touristen anzulocken? Ich bin gespannt, ob die euphorischen Elogen meiner Freunde zutreffen. Rajasthan soll sich ja vom übrigen Indien erheblich unterscheiden, mehr als jeder …

Old Delhi – Mitten im Chaos

Manchmal wundere ich mich, ob es im Chaos eine Ordnung gibt. Ob eine unsichtbare Hand die Fäden zusammenhält, um das fragile Kartenhaus vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Diese Frage stellt sich, sobald man im Zentrum von Old Delhi aus der Hoteltür tritt und dem Durcheinander ins Auge sieht. Und dem Lärm. Dem Gestank. Den Menschen. …

Die Schönheit der Leere

  Was ist das Berückende an den Bergen, an den leeren stillen einsamen Orten, wo der eigene Atem das einzige Geräusch ist? Ist es der Blick ins Nichts? Oder die Schönheit des Nichts? Die Berge sind nur noch eine Erinnerung, bereits fern, bereits unwirklich. Der Blick am frühen Morgen, nach einer ohnmachtsähnlichen Nacht, geht instinktiv …

Leh-Manali Highway – Die Geister der Berge

Die Geister der Berge sind stumm geblieben. Wir haben allerhand düstere Träume erwartet. Es hätte uns nicht verwundert, wenn sich die Geister der Berge an den frechen Eindringlingen gerächt hätten. Mit Albträumen von tiefen Abgründen, von zerschmetterten Autos, von Beinhahe-Crashs, vom Fallen und Aufprallen. Nichts dergleichen. Sie sind stumm geblieben. Aber es ist ja noch …

Leh-Manali Highway – Zaghafte Blicke in gähnende Abgründe

  Schon gehört von der berüchtigsten und gefährlichsten Strasse der Welt, dem „Camino de la Muerte“ oder übersetzt der „Strasse des Todes“? Sie befindet sich in Bolivien, ist gut 80 Kilometer lang und wird als gefährlichste Strasse der Welt bezeichnet. Ein Unglück vom 24. Juli 1983, bei dem ein Bus ins Schleudern geriet, in eine …

Ladakh – Winter is coming

Der letzte Tag in Leh, traurig aber wahr. Schon gestern Abend aufgefallen: immer mehr Läden machen zu, die Rollläden bleiben den ganzen Tag unten. Kann es sein, dass dies die ersten Anzeichen sind, dass sich die Saison dem Ende nähert? Oder wie in Game of Thones – Winter is coming? Die Ankunft der White Walkers? …

Thiksey … und leere Blicke aus steinernen Augen

Alle 12 Jahre findet in Ladakh ein grosses buddhistisches Fest statt, eine Versammlung von tausenden von Gläubigen. Hemis, ein kleines Dorf ca. 60 km von Leh entfernt, ist ab morgen für insgesamt 15 Tage Zentrum eines wichtigen buddhistischen Ereignisses. Pilger aus aller Herren Länder finden sich zusammen, um ein grosses Festival zu feiern. Das buddhistische …

Nubra Valley – Das Tal der Blumen

Mission Impossible im Nubra Valley? Der letzte Film „Fallout“ aus der Mission-Impossible Franchise mit Tom Cruise spielt gegen Ende im Nubra Valley, was natürlich eine Vorspielung falscher Tatsachen ist. Die Aufnahmen im vermeintlichen Nubra Valley wurden in Norwegen und Neuseeland gedreht. Eine gewisse Ähnlichkeit kann allerdings nicht bestritten werden. Für uns ist es keine Mission …

Khardung La Pass – Nichts für schwache Nerven

„All great things are simple, and many can be expressed in single words: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope.“ (Winston Churchill) Wie immer zeigt der Gang durch die frühmorgendlichen, noch kaum wachen Strassen eine ganz andere Seite der Stadt. Die meisten Läden und Restaurants und Agenturen sind noch geschlossen, kaum Verkehr, ein paar verschlafene Traveller …

Leh – Der Khardung La Ultra-Marathon

Any Idiot can run, but it takes a special kind of Idiot to run a Marathon. Heute findet der Leh Ultra-Marathon statt, etwas vom schlimmsten, was man sich vorstellen kann (doch alles ist relativ, siehe übernächsten Abschnitt).   Der Leh Ultra-Marathon Der Start ist im Nubra-Valley auf der anderen Seite des Khardung-Passes auf gut 4500 …

Geiz und grimmige Männer

Auf dem Gesicht der Frau zeigt sich Verständnislosigkeit. Furcht. Demütigung.   Geiz und kalte Herzen Wie eine Horde angriffiger Teenager stehen ein paar Touristen um die Landlady herum, gestikulierend. Es geht offenbar um den zu bezahlenden Preis. Umgerechnet 16 Franken für Übernachtung und Nachtessen und Lunchpaket. Ein paar der Jungen sind der Meinung, dass der …

Baby Trek 3 – Stein und Fels und Stille

Es ist früh in Hemis Shukpachen. Ich bilde mir ein, frisch gebackenes Brot zu riechen, obwohl ich weiss, dass es zum Frühstück allerhand Köstlichkeiten zu essen werden gibt, aber ganz sicher kein frisch gebackenes Brot. Der Morgen ist schön. Die Blumen auf dem Dach riechen frisch und grün. Irgendwo pfeift ein Vogel. Piep piep piep. …

Baby Trek 2 – River deep, Mountain high

Beim Aufwachen, das mir vorkommt wie das Aufsteigen aus einem tiefen schlammigen Sumpf, höre ich die gemurmelten Gesänge des Grossvaters. Mit benebeltem Kopf schlüpfe ich in meine Kleider, checke aus lauter Gewohnheit das iPhone nach eingegangenen Meldungen, vergeblich natürlich, denn in dieser abgelegenen Gegend gibt es keinen Internetempfang. Sehr gut! Das  nennt man – wenn …

Baby Trek 1 – Tote stumme Welt

An diesem Morgen ist der Himmel ein Meer aus blauestem Blau. Ein sehr willkommener Gruss an diesem besonderen Morgen (der eigentlich gar nicht so besonders ist, schliesslich geht es lediglich um die erste Etappe des Baby-Treks). Trotzdem bin ich sofort hellwach, denn trotz Baby liegt eine anstrengende Sache vor mir. Immerhin sind wir hoch genug, …

Fahrt nach Likir – Haus auf dem Dach

Ein Trek für Babies? Heute beginnt mein Trek, genauer gesagt der Baby-Trek, also ein Trek für Babies, weil er offenbar im Vergleich zu den „richtigen“ wie z.B. dem Marka-Trek, keine grossen Anforderungen stellen soll. Für einmal bin ich also bescheiden, gebe mich mit dem einfachsten zufrieden, und hoffe damit, das Angenehme mit dem Anspruchsvollen verbinden …

Ladakh – Digitaler Blackout

Macht man sich je Gedanken über ein mögliches Szenario, das einen vollkommenen Zusammenbruch des Internets beschreibt? Kaum. Wie sich zeigen sollte, kann dieses Sandkastenspiel als Live-Experiment in Ladakh geprüft werden. Und als Hinweis: Thomas Harris hat in seinem neuesten Roman „The Second Sleep“ sehr genau beschrieben, wie sich die Gefahren eines weltweiten Kollapses der Internet-.Infrastrukur …

Klöster in Ladakh – Direkter Draht zum Himmel

In Ladakh wird man permanent von einem Gefühl eingeholt. Es scheint, als wäre man aus der Zeit gefallen, man nennt das eine Dischronie. Einen Augenblick ist man in einer Zeit gelandet, die längst vergangen ist (ein Gefühl, das mir aus Burma bekannt ist), Doch das Jetzt macht sich bemerkbar. Mönche, in Roben gekleidet, die gleichen …

Leh – Bob Marley auf dem Hügel

Morgen ist zunächst mal eine Klostertour angesagt. Nicht ganz günstig, aber ich werde den ganzen Tag einen Fahrer für mich ganz allein haben, und er wird mich durchs Industal von einem Kaff mit Kloster zum nächsten führen. Und dann möchte ich endlich einen Treck unternehmen, zum Anfang den sogenannten „Baby-Treck“. Er dauert drei Tage, führt …

Leh – Es war einmal ein Königspalast

Unglaubliche 150 Meter. Das ist der Höhenunterschied, den man auf den Hügel zum Königspalast und zur alten Burgruine erklimmen muss. Also unglaubliche 150 Meter Höhenunterschied. Der dunkelhäutige Rezeptionist im Hotel, wahrscheinlich ein Südinder, macht kugelrunde Augen, als er mir die Sache erklärt. Will man ihm glauben, entspricht dies nicht mehr und nicht weniger als einer …

Leh – Ausser Atem

Der erste Eindruck nach einem 10-stündigen Schlaf – die Kopfschmerzen sind weg. Am Morgen, nach einem irgendwie seltsamen Schlaf, unterbrochen durch ungewohnte Geräusche von draussen (sind es schlaflose Vögel? unbekannte Tiere?), erwache ich mit schwerem Kopf. Vom meinem Zimmerfenster aus hoffe ich vergeblich einen Blick auf  hohe Berge, auf wüstenartige Abhänge werfen zu können, doch …

Ladakh – Flug nach Leh

Wird es die Erfüllung eines Traumes werden? Oder doch eher ein Albtraum? Eigentlich war mir ursprünglich die Unendlichkeit der Berge in Nepal noch etwas näher, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.   Ich bin auf dem Weg in Richtung Osten, einmal mehr Richtung Indien, doch diesmal in den Norden. Nach Ladakh im indischen Himalaya. Das Wetter …

EnglishDeutsch