Nepal – Himalaya, Sherpas, Nashörner

Der Himalaya ist die berühmteste Bergkette der Welt. Mit den meisten Achttausendern. Mount Everest. Manaslu. Annapurna. Dhaulagiri. Lotse …

Katmandu ist die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Nepal. Einerseits faszinierend, andererseits aus allen Nähten platzend. Himmel und Hölle zugleich.

Pokhara, die zweitgrösste Stadt des Landes, ist Ausgangspunkt für zahlreiche Trekking-Touren und ausserdem ein Hotspot für Gleitschirmflüge.

Die zahlreichen berühmt-/berüchtigten Trekking-Routen, hauptsächlich in der Annapurna- oder Everest-Region, bieten alles, was das Trecker-Herz erfreut.

Chitwan, im Süden an der Grenze zu Indien gelegen, ist der grösste und bedeutendste Nationalpark des Landes und Heimat bedrohter Tierarten.

 

Time goes by

Obwohl seit dem letzten Besuch viel Zeit vergangen ist, habe ich die Hoffnung, dass sich nicht viel verändert hat. Dass das Land seine Liebenswürdigkeit behalten hat. Seine entspannte Atmosphäre. Seine Ruhe und Gelassenheit.

Und doch schleicht sich die Befürchtung ein, dass nichts mehr so ist, wie man es gekannt hat.

 

Erinnerungen

Die erste Reise nach Nepal. Mit einem alten VW-Bus auf dem Hippietrail.

 

VW-Bus with Himalaya in background

VW-Bus und der Himalaya im Hintergrund

Viele Jahre später die zweite Reise. Das Trecking entlang Kali Gandaki im Annapurna Massiv.

 

Children near Kali Gandakhi Gorge

Kinder in der Nähe von Jomson

Was ist geblieben?

Ausser grossartigen Bildern, die sich ins Gedächtnis eingegraben haben?

Ausser der Erinnerung an ein ungemein freundliches Volk, das Armut und Abgeschiedenheit mit stoischer Gelassenheit nimmt? Das jeden Fremden mit ausgebreiteten Armen empfängt?

Die Erinnerungen sind immer noch da. Wir werden sehen …

 

Und hier beginnt die Reise …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.