Musikalische Genies in Pakxe

 

Das heutige Ziel ist Pakxe, ganz im Süden. Aber wo sind die laotischen Schönheiten an diesem Morgen? Leider keine zu entdecken, nur die üblichen Verdächtigen, aber diesmal in Hülle und Fülle. Der Bus ist gerammelt voll, sogar die Gartenstühle im Gang (!!) sind besetzt. Lautes Lachen, Geschnatter, Kinderstimmen scheinen mir auf eine lebhaftere Zusammensetzung der Passagiere zu deuten als gestern.

 

Have a good Trip
Have a good Trip

Neben mir sitzt ein Vietnamese, der, wie ich schon bald herausfinde, ausser seiner Landessprache kein anderes Wort spricht. Da mein vietnamesisch etwas eingerostet ist, sind wir gezwungen (wieder mal), uns mit Händen und Füssen zu verständigen. Macht aber nichts, da wir sowieso die meiste Zeit schweigend dasitzen, dösen und auf die eintönige Landschaft starren.


Eine braune, gelbe, grüne Steppe

Eine braune, gelbe, grüne Steppe, verödet von der ätzenden Sonne, die hier das ganze Jahr vom Himmel brennt. Selten ein Dorf inmitten der Einöde, manchmal ein paar magere Kühe oder Ziegen. Wir nähern uns dem südlichsten Teil von Laos, doch schon über tausend Kilometer südlich von Luang Prabang. Die zunehmende Hitze macht sich bemerkbar. Und auch dieser Bus besitzt alles, ausser einer Klimaanlage. Was für mich allerdings kein Problem ist. Ich hasse diese auf arktische Temperaturen eingestellten AirCons, die bei zuviel Sorglosigkeit zumindest einen gehörigen Schnupfen, wenn nicht sogar Schlimmeres hervorrufen.

 

thunderstorm ahead
Stopps auf dem Weg – ein Gewitter dräut

Die Stopps sind jeweils das Unterhaltsamste: je nach Ort steigen mehr oder weniger Leute ein oder aus, mit viel oder wenig Gepäck. Das Maximum sind zehn (ich habe nachgezählt; was macht man nicht alles, wenn es langweilig ist) Gepäckstücke, die zugeladen werden. Sogar ein Motorrad findet den Weg auf das Dach, ohne ein einziges Mal den Bus zu berühren. Eine echte Meisterleistung, die mir allen Respekt abverlangt. So dauert es normalerweise ziemlich lange, bis alles verstaut, alles vertäut, alle wieder auf ihren Plätzen sitzen. Ein struppiger Hund, offenbar zur Kondukteuse gehörend, scheint das Busmaskottchen zu sein. Inmitten der vielen Leute hat auch er seinen Platz. Schön!


Hotelerfahrungen in Pakxe

Das Hotel in Pakxe bietet wieder einmal eine besondere Herausforderung. Man kann zwar wählen zwischen allerhand kostenmässig unterschiedlichen Varianten (Heisswasser, TV, AC), allerdings funktioniert in der von mir gewählten Maximalvariante so ziemlich gar nichts. Und man hat den Eindruck, dass keine Reinigung stattgefunden hat. Ich habe zwar keine Probleme mit billigen Unterkünften, allerdings bestehe ich strikt auf Sauberkeit.

Der in der Lobby herumlümmelnde Typ, offenbar für den Zimmerputz verantwortlich, scheint keine Lust auf Arbeit zu haben, also kriegt er zur Begrüssung eine ziemliche Standpauke von mir, was ihn definitiv nicht zu meinen engsten Freunden macht. Zumindest kriege ich ein anderes Zimmer.

Während das erste Zimmer schmutzig und unaufgeräumt ist, und das Wasser nicht funktioniert, ist das zweite noch schlimmer: der Lavabohahn funktioniert nicht, das Heisswasser lässt sich nicht regulieren, das Wasser am Boden fliesst nicht ab. Der  Höhepunkt ist aber, dass auch die AirCon nicht funktioniert. Das Donnerwetter ist wahrscheinlich ziemlich weitherum zu hören. Erneuter Wechsel in Zimmer Nr. 3, und ich wage mir gar nicht vorzustellen, was hier alles nicht funktionieren wird. Nun, es geht einigermassen, nur der TV ist eher nicht zu empfehlen.

Derweil übt der Hotelmanager auf seiner Guitarre. Ich hoffe für ihn, dass dort seine Begabung grösser ist …

 

Nightmarket in Pakxe
Nachtmarkt in Pakxe

Die Stadt gibt nicht viel her. Ich treffe ein paar alte Bekannte von Bus,  schlendere die Hauptstrasse rauf und runter, trinke Kaffee Nom und langweile mich ein bisschen. Aber ich freue mich auf die 4000 Inseln


PS Song zum Thema:  Radiohead – Anyone can play Guitar


Und hier geht’s weiter …

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.